Samstag, 22. Juli 2017 - 12:37 Uhr
Behandlung » Ultraschalltherapie

                                 

Ultraschalltherapie

Die Ultraschalltherapie arbeitet mit hochfrequenten mechanischen Schwingungen (Longitudinalwellen) bei einer Frequenz von 800 – 3000 kHz. Dadurch können tiefer gelegene Gewebe (Muskulatur, Knochen und Gelenkstrukturen) gezielt erreicht werden. Eine lokale Erwärmung trägt zur schnelleren Heilung und Schmerzlinderung bei. Sie dient hervorragend zu Behandlung von Hauterscheinungen und Beschwerden des Bewegungsapparats. Bei einer Eindringtiefe von einigen Zentimetern erreicht man mit dem Ultraschall alle Schichten der Haut und die direkten Unterhautschichten wie Muskulatur, Sehnen, Bänder und Gelenkkapsel.