Samstag, 23. September 2017 - 21:51 Uhr
Behandlung » Elektrotherapie

Elektrotherapie

Elektrotherapie

Bei der Elektrotherapie kommen galvanische Ströme, niederfrequente Reizströme (z. B diadynamischer Ströme) und mittelfrequente Wechselströme mit individuellen Stromstärken und Frequenzen zum Einsatz. Galvanische Ströme führen zu Ionenverschiebungen, wodurch eine Durchblutungssteigung im Bereich der Elektroden resultiert. Wechselimpulsströme und mittelfrequente Wechselströme führen zu einer Reizung von Nervenfasern. So können betroffene Muskelpartien direkt stimuliert werden. Alle elektrotherapeutischen Verfahren gelten als sehr wirkungsvolle Schmerztherapien.